Über mich und meine Grundsetze

…eigentlich sollte dass einfach sein, weil immerhin kenne ich mich nun schon 35 Jahre, doch über sich selber zu schreiben ist gar nicht so einfach…

…also erst mal zum WIR… meine Große (2012), meine Kleine (2017), Hund Mona und vier Hühner (Mogli, Agate, Leni, Mimi) wohnen (seit Anfang 2018) in einem kleinen Dorf namens Unterlengenhardt. Wir mieten (momentan) eine schöne Dachwohnung, die eigentlich nicht ganz stimmig ist (für uns) aber dafür ist der Graten und die Lage top!

Privatsphäre

Wie mit Daten umgehen, was veröffentlichen und wie die Privatsphäre schützen… kein einfaches Thema in der heutigen Zeit… als meine Große auf die Welt kam habe ich gesagt keine digitalen Bilder und Infos über Nachrichtendienste… also haben wir nur analog gedruckte Karten verteilt… damals hatte ich mich auch noch total geweigert ein Smartphone zu besitzen… irgendwann habe ich doch nachgegeben weil die Kommunikation im Kindergarten und mit Freunden „schwierig“ war und ich immer „extra“ benachrichtigt werden musste… als meine Kleine auf die Welt kam haben wir es auch wieder Karten gedruckt… doch siehe da, man kann ja die Karte auch abfotografieren und doch mit allen teilen… da musste ich einsehen das es wohl ein Ding unsere Zeit ist… wie später darüber geurteilt wird und welche Auswirkungen es hat werden wir (oder die nach uns) ja dann sehen…

Warum schreib ich das alles?!

Weil ich der Sache kritisch gegenüberstehe und daher werde ich es vermeiden auf meiner Webseite die Namen meiner Kinder zu nennen und auch keine Fotos zeigen wo sie so direkt zu erkennen sind. Im Moment habe ich die Verantwortung, was sie selbst machen wenn sie größer sind weiß ich natürlich nicht aber ich will mir nicht anhören dass ich sie öffentlich zur Schau gestellt habe… auch andere Personen außer mir selbst werde ich nur unkenntlich zeigen… klar weiß lokal jeder wer jeder ist aber lokal macht das ja auch nichts… wo wir gleich beim nächsten Punkt sind:

LOCAL FIRST > oder da wo ich bin

Ich hab irgendwann mal einen Artikel gelesen wo es darum geht die drei wichtigsten Werte zu definieren und danach zu handeln (um nicht verrückt zu werden)… beim nachdenken ist mir aufgefallen das mir eine örtliche Gebundenheit sehr wichtig ist und das mich die Globalisierung wahnsinnig macht. Ich meine damit nicht das jeder in seinem Ort bleiben soll, sondern eher das die Dinge im Ort bleiben und auch überall alles benötigt wird (weg von den Massenproduktionen > her mit Sachen die eine Seele haben) und dadurch die Berufe (Berufung) wieder Spaß machen…

… daher weigere ich mich auch bei all diesem „Follow me“ mitzumachen… den es führt (meiner Meinung nach) zu einer Überflutung und selten zur Aktion. Ich möchte im, am und für den Ort in dem ich lebe tätig sein und auch alles bekommen was ich brauch (ich muss das mal bei Gelegenheit besser ausführen) …

drei wichtigste Werte

  • fair für Umwelt (und Mensch)
  • local first
  • mit Herz und Seele

Die logische Schlussfolgerung: ich möchte für meinen Ort die Dorfkreative sein, was das bedeutet findet man auf der Entsprechenden Plattform www.unter-lengen-hardt.de

tu was du kannst, da wo du bist, mit dem was du hast

ZURÜCK ZU MIR

Ideen- und Materialsammler, Darübernachdenker, Weiterentwickler, Immerkreative (auch in der Rechtschreibung ; ), … zunächst Schmuckdesign… dann eine Ausbildung In Mediengestaltung… ein Jahr Juniordesigner in einer Agentur bevor ich dann in Belfast (Nordirland) Visuelle Kommunikation studiert habe… nun schon 10 Jahre selbstständig!

Neben vielen Projekten, Workshops und Kreationen mache ich für meine Kunden visuelle Kommunikation. Da ich meiner Verantwortung (und möglicher Manipulation) bewusst bin, gestalte ich nur was sich mit meinen Werten vereinbaren lässt. Daher gehören zu meinem Kunden, Selbständige, Vereine und Kulturschaffende sowie Kleine bis Mittelständische Unternehmen mit guten Gedanken.

Die Seite ist noch nicht fertig und wir (hoffentlich noch) weitergeführt, trotzdem möchte ich sie schon veröffentlichen… immerhin steht ja schon einiges da ; )